Kategorien
Allgemeines Jugendgruppe

Saisonende 2021

Am Samstag den 23. Oktober 2021 haben sich die Kinder- und Jugendlichen des Rochlitzer Angelsportverein`s ein letztes Mal in der Saison zum Angeln in gemeinsamer Runde getroffen.

Zum Angelabschluss wählte Jugendwart Ronny Liebing den Stau in Geringswalde aus und begrüßte gemeinsam mit seinem Trainerteam die Teilnehmer.

Gegen 10:00 Uhr in der Früh waren dann so alle Kinder und deren Eltern eingetroffen und packten alles an Equipment für einen erfolgreichen Tag aus.

In kleinen Gruppen verteilten sich die Angler rund um das Gewässer und richteten ihre Angelplätze ein. Dann blieb Zeit zum schwatzen und abspannen. Aber auch Zeit, das Jahr mit seinen Herausforderungen Revue passieren zu lassen.

Das Wetter spielte bei herbstlich kühlen Temperaturen so gut mit, das den ganzen Tag die Sonne lachte.

Leider war es den Fischen mit aller Wahrscheinlichkeit auch schon zu kalt und der Angelerfolg wollte sich nicht so richtig einstellen,
bis plötzlich doch ein Fisch an den Haken ging. Julien hat es geschafft, den ersten, aber leider auch den letzten Fisch des Tages zu fangen.
EIN Fisch ist immer noch besser wie KEIN Fisch 🙂

Für das leibliche Wohl hat jeder etwas mitgebracht. Vom Salat bis zum Kuchen war für jeden etwas dabei.
Ronny versorgte uns mit selbstgebrautem Kaffee aus einer sehr abenteuerlichen Kaffeekanne.
Die Grillmeister Micha und André bruzzelten für uns Roster und Steak. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Gegen 15:00 Uhr verabschiedeten wir uns voneinander und freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison.

die Jugendbetreuer

Kategorien
Jugendgruppe

Angelwochenende 2019 unserer Jugendgruppe

Das Angelcamp der Kinder und Jugendgruppe des ASV Rochlitz fand in diesem Jahr vom 28.Juni bis 30.Juni an der Talsperre Kriebstein statt. Dazu stellte uns das „Hotel am Kriebsteinsee“ sein Gelände freundlicherweise zur Verfügung.
Die Betreuer trafen sich am Freitag um 16:00 Uhr und begannen mit den Vorbereitungen, die Kinder und Jugendlichen waren bis 18:00 Uhr eingetroffen. Zunächst wurden die Schlafplätze in der Unterkunft von jedem bezogen und einige Zelte aufgebaut. Anschließend gab es Abendessen mit den Eltern, wobei wir nochmals den Ablaufplan für das Wochenende besprachen und die Belehrung durchführten. Dabei wurden auch unsere zwei Gäste von „hauptsache angeln“ begrüßt, welche uns das ganze Wochenende mit der Kamera begleitet. Wir überprüften noch von jedem die Angelausrüstung und dann ging es endlich los. Das Angeln war somit für das Wochenende eröffnet.

Am Samstag ging es schon früh um 5:00 Uhr los und es durfte bis zum Frühstück um 8:00 Uhr geangelt werden. Die Fänge hielten sich bis dahin noch in Grenzen. Nach dem Frühstück waren alle motiviert – auch die Fische. Ob mit Grundrute oder Posenrute, Jeder hatte mal einen Fisch an der Angel. Mittag gab es gegen 12:00 Uhr und um 13:00 Uhr hatten wir einen kleinen Lehrgang mit Herrn Räthel und dem Team von „hauptsache angel“. Unsere Kinder und Jugendlichen erfuhren Neues über den Bau von Angelmontagen und wie man noch besser und somit erfolgreicher anfüttern kann. Gegen 14:00 Uhr führte Frau Kellner einen Erste-Hilfe Lehrgang durch, bei welchem sie den Kindern und Jugendlichen zeigte, mit welchen einfachen Mitteln man u.a. einen Druckverband anlegen kann. Nach den Lehrgängen sind dann alle in das kühle Nass gesprungen. Gegen 18:00 Uhr gab es Abendbrot mit frisch geräucherter Schleie und Brassen, welche zuvor selbst gefangen und gemeinsam vorbereitet wurden. Alle waren angenehm von dem Geschmack überrascht. Nach dem Abendessen konnte jeder noch bis 22:00 Uhr angeln.

Am Sonntag bestand letztmalig die Chance bis zum Frühstück zu angeln und anschließend musste noch das Camp geräumt werden.
Zum Abschluss des Angelwochenendes ging es zu Fuß in den nahegelegenen Kletterpark Kriebstein. Wir kletterten von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr wo alle noch einmal richtig Spaß in den Seilen hatten.
Um 13:00 Uhr am Sonntag wurden alle Kinder und Jugendlichen von ihren Eltern wohlbehalten wieder abgeholt.

Das diesjährige Angelwochenende brachte den Kindern und Jugendlichen neue Erfahrung, an einer Talsperre zu angeln.

Das Camp wurde durch den Jugendwart unseres Vereins zusammen mit zwei Betreuern und einem weiblichen Vereinsmitglied betreut.

Ronny Liebing
(Jugendwart des ASV Rochlitz e.V.)

Hier noch das Video, welches das Team von „hauptsache angeln“ mit, über und für uns erstellte. Schaut einfach mal rein: KLICK

Kategorien
Allgemeines Jugendgruppe

Anangeln der Jugendgruppe

Am Samstag den 11.05.2019 trafen sich die Jungangler unseres Vereins unter neuer Leitung zum Anangeln.
Wir trafen uns 8:00 Uhr an der Lache bei Rochlitz.

Nach kurzer Unterweisung der Kinder / Jugendlichen sowie Kontrolle der Papiere und Ausrüstung ging es los.
Trotz schlechten Wetter`s und der mageren Ausbeute an diesem Tag war die Stimmung super.

Großen Dank der Mutti von Paul und Piet , die uns toll unterstützte.

Ronny Liebing
(Jugendwart)

Kategorien
Jugendgruppe

erste Veranstaltungen der Jugendgruppe haben stattgefunden

zum 2. Mal was Tolles für die Natur getan

Am 9. Februar traf sich die Jugendgruppe des ASV Rochlitz in der Naturschutzstation Weiditz das zweite Mal um Nistkästen zubauen. 

Nach einer kurzen Einführung in der Werkstatt, ging die Arbeit los. Mit Sandpapier, Hammer und Nägel waren alle tatkräftig dabei. Durch die Hilfe der Betreuer Hr. Wermann und Hr. Kellner waren die Nistkästen nach 45 Minuten fertig. Im Anschluss bekam jeder Nistkasten noch einen tollen Farbanstrich. Jeder war mit seinem Ergebnis sichtlich zufrieden.

Nun erzählte uns Frau Lippmann, von der Naturstation, einiges Neues zu Exponaten im Gemeinschaftsraum. Das Brutverhalten von Vögeln und Wassertieren, sowie Fischen.

Danke an die Naturschutzstation Weiditz.

Gesetzeskunde mit Steffen Räthel

Am Samstag den 09.März 2019 traf sich die Kinder- und Jugendgruppe des ASV Rochlitz e.V. zu einer Schulung im Vereinsbüro.

Unsere Jüngsten wurden von Steffen in der Gesetzes- und Gerätekunde geschult. Insbesondere wurden die gesetzlichen und verbandsrechtlichen Grundlagen vor, während und nach dem Angeln beleuchtet, wie zum Beispiel: „Was muss ich beim Angeln beachten oder wer darf mich am Gewässer kontrollieren?“ Aber auch für die etwas älteren Jugendlichen, welche demnächst ihren „großen“ Fischereischein machen müssen, gab es neuen Input.

Nach der Schulung hatte jeder die Möglichkeit zum Austausch und konnte die eine oder andere Frage an Herrn Räthel stellen, welche er gern beantwortete.

Fotos und Text: Ronny Liebing